atheisten.org

Diskussionen von Atheisten, Gläubigen, Freidenkern

Zum Inhalt


  • Anzeigen

Hi, ich bin Spriggan!

Hier könnt ihr was über euch schreiben

Moderatoren: nautilus, Super-Moderator, Admins

Hi, ich bin Spriggan!

Beitragvon Spriggan am Mo 28. Sep 2009, 11:08

Hallo!
Ich bin aufgewachsen als Kind von Jehovas Zeugen, war "leider" dann auf einem humanistischen Gymnasium, hatte Bio-LK und Geschichts-LK um dann schnell zu merken, dass der Atheismus nicht an Logik zu überbieten ist.

Einige Jahre lang lebte ich als Atheist weiter ohne mir viele Sorgen zu machen, ehe ich per Zufall dann Dawkins Gotteswahn las, Spaß daran hatte und dadurch erst vor Kurzem im brights-Forum aktiv wurde, dann hierher fand. Um es einfacher zu machen habe ich mein Synonym beibehalten.

Meine Interessenschwerpunkte sind Philosophie: "Ohne Religion töten Menschen Menschen, mit Religion haben sie einen Grund mehr dazu!"
Biologie: "Warum hat "Gott" die Neanderthaler als Menschen mit eigener Kultur und Bestattungsriten erschaffen und wieder getötet?" "Und wie kamen die Koalas nach Australien nach der "Flut"?" "Warum hat "Gott" die Dinosaurier geschaffen und wieder getötet?!"
Geschichte: "Die Bosporusflut war ein gewaltiges Erlebnis für die Menschheit, Dinge die man nicht versteht werden übertrieben aufgeschrieben, um sich selbst zu schmeicheln... was wissen wir heute noch objektiv über das SED Regime - und das ist gerade mal 20 Jahre vorbei? - und dann glaubt man primitiven Menschen die Flut vor über 8000 Jahren?"
und ein wenig Physik: "Nach dem zweiten Hauptsatz der Thermodynamik haben wir in einigen Jahrmilliarden echte Probleme!"

Persönlich beschäftige ich mich gerne mit verschiedenen Kulten und deren Entstehungsgeschichte - bis sie sich heute Religion nennen. Als emanzipierte Frau ist mir zudem wichtig, dass es eine Gleichbehandlung aller Menschen gibt - ich betone hier gleich, nicht mehr oder weniger gleich.
Zum anderen versuche ich mich als vernunftbegabtes Wesen zu sehen, das zwar zugibt tierische Triebe durchaus zu besitzen, aber davon überzeugt ist, dass unser Verstand dazu da ist, diese Triebe zu kontrollieren, was uns meiner Ansicht nach über die Tiere stellt. Interessant finde ich auch immer wieder die Betrachtung wie weit Erziehung unser Handeln und Denken beeinflusst ohne dass wir es bemerken.

Ich freue mich auf jeden Fall einige Themen hier zu beobachten und zu kommentieren!
Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Spriggan
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4311
Registriert: 28.09.2009
Wohnort: NRW

Re: Hi, ich bin Spriggan!

Beitragvon Bimmy am Mo 28. Sep 2009, 15:27

Willkommen!

Kommt man denn beiden Zeugen Jehovas einfach so raus? Besonders schwer muss das doch sein, wenn die ganze Familie dazugehört.
„In heaven everything is fine“
Bimmy
Foren-Meister
Foren-Meister
 
Beiträge: 1582
Registriert: 03.08.2009

Re: Hi, ich bin Spriggan!

Beitragvon kristin am Mo 28. Sep 2009, 16:17

Hi Spriggan und herzlich Willkommen!

Klingt sehr interessant, was du schreibst. Ich freu mich auf Diskussionen :)
Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
Philosophie ist, wenn man trotzdem denkt.
Religion ist, wenn man trotzdem stirbt.
(Jürgen Becker)
Benutzeravatar
kristin
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 842
Registriert: 14.07.2009

Re: Hi, ich bin Spriggan!

Beitragvon Mr. Burns am Mo 28. Sep 2009, 20:53

Willkommen Spriggan

Hallo hier und viel Spaß beim Lesen und Editierten, super Vorstellung schonmal und starke Sprüche :D
Willst Du Schmetterlinge im Bauch, steck Dir doch Raupen in den Hintern.
Benutzeravatar
Mr. Burns
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 6075
Registriert: 05.09.2008

Re: Hi, ich bin Spriggan!

Beitragvon Spriggan am Mo 5. Okt 2009, 11:48

Bimmy hat geschrieben:Kommt man denn beiden Zeugen Jehovas einfach so raus? Besonders schwer muss das doch sein, wenn die ganze Familie dazugehört.


Erstmal Danke!
Ich denke die waren eher froh, als ich draußen war. Wer lässt sich schon gerne belehren, dass nirgendwo in der Bibel steht, dass man Röcke anziehen muss?!

Meine Eltern sind weiterhin dort. Meine Geschwister sind auch alle da weg. Ich denke ich kann meinen Eltern dankbar sein, dass sie entgegen dem Mainstream der Jehovas Zeugen "Das Ende kommt eh bald, schickt eure Kinder auf eine Realschule - höchstens! - und lasst sie von Sozialhilfe dann predigen gehen - oder Kinder bekommen" uns auf ein Gymnasium geschickt haben. Meine Eltern sind da sehr frei gewesen (sie sollen es mal besser haben als wir) und haben uns nicht gezwungen... in letzter Zeit allerdings wird mein Vater ein wenig fanatischer... wie meine Mutter so schön sagt: "Er hat Angst, dass ihr nicht ins Paradies kommt." Ich habe ihr daraufhin erklärt, dass ich mit solchen Menschen von da - nur wegen Taufe kommt man ins Paradies? trotz unendlicher Sünden (?)- gar nicht ewig leben will und wenn "Gott" nicht sieht, dass ich mich (rein theoretisch) besser an die 10 Gebote halte als jene Menschen, dann ist er kein Gott den ich haben will. Da ist mir jeder Tod lieber.
Netterweise gibt es bei den Jehovas Zeugen keine Hölle, sondern nur den endgültigen Tod für Sünder- sind ja recht nah dran an der Realität...
Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Spriggan
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4311
Registriert: 28.09.2009
Wohnort: NRW

Re: Hi, ich bin Spriggan!

Beitragvon nautilus am Mo 5. Okt 2009, 11:58

Spriggan hat geschrieben:"Das Ende kommt eh bald, schickt eure Kinder auf eine Realschule - höchstens! - und lasst sie von Sozialhilfe dann predigen gehen - oder Kinder bekommen"

Wow, vielleicht liese sich die Pascal'sche Wette umkehren. Wenn das ende nämlich nicht so bald kommt...
Benutzeravatar
nautilus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5856
Registriert: 02.10.2009

Re: Hi, ich bin Spriggan!

Beitragvon Spriggan am Mo 5. Okt 2009, 14:56

1978 sollte es gekommen sein - glaube ich, laut Zeugen Jehovas, man merkte dann spät, dass es nicht stimmte und verlegte sich dann darauf, dass die "Zeichen der Zeit" (Erdbeben, Hungersnöte - die es schon seit Jahrtausenden gibt aber wohl niemandem aufgefallen waren) für ein schnelles Harmaggedon sprächen, also bald - irgendwann, jetzt oder morgen oder so.
Ich habe davon - dank meines Alters - nichts mitbekommen, heute wartet man darauf, dass "Babylon die Große" (alle falsche Religion) von der UNO beschlossen fallen wird.
Ehrlich gesagt manchmal(!) hoffe ich wirklich, dass Teile der Jehovas-Zeugen-Offenbarungs-Interpretationen wahr werden. Keine Religionen mehr - Wahnsinn! Aber vermutlich eine Utopie... leider.

Aber eine Frage, wie würde man da die Pascal´sche Wette umkehren können? Die Wette hieße dann...? Aber vielleicht noch etwas Wissenswertes über Jehovas Zeugen:
Sie glauben, dass 144.000 in den Himmel kommen als Mitregenten mit Jesus und all den Flügelleuten da oben. Diese wurden alle auserwählt vor dem 1.Weltkrieg, also Jahrgang vor 1914 - diese sind die "leitende Körperschaft", sozusagen die Regierung des Himmels auf Erden. Ein Problem wird es geben, wenn diese Generation ausgestorben ist - denn diese Menschen müssen versiegelt werden (also alle treu Gott ergeben - nach zahlreichen Prüfungen) - und dann sterben - leben dürfen sie auch - aber wie gesagt, wenn alle tot sind - spätestens dann kommt das Ende.
Noch gibt es Leute aus dieser Generation. Die Frage ist, was passiert, wenn diese Menschen tot sind. Rein theoretisch kann diese Religionsgemeinschaft dann nicht mehr existieren, aber sicher fällt denen dann auch etwas ein - nach dem Motto: Jetzt, nein .... jetzt! Nein....aber jetzt!

Meine Mutter muss bei meinen Fragen als Kind wirklich Antworten heraussogen müssen, wenn ich im Nachhinein überlege was ich alles gefragt habe, und wie unlogisch die Antworten waren... Ich persönlich finde die Jehovas Zeugen sehr interessant, da sie sich damals als Bibelforscher sahen, und irgendwann aufgehört haben zu forschen, und nur noch interpretierten. Wie jede Religion auf der Welt, wirklich blöd; vielleicht hätten sie mir damals doch noch erklären können, warum die Koalas nach der Flut nach Australien kamen - nur mit Eukalyptus!
Zuletzt geändert von Frnk am Mo 5. Okt 2009, 16:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat vom direkt darüber stehenden Beitrag entfernt (s. Boardregel 3d)
Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Spriggan
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4311
Registriert: 28.09.2009
Wohnort: NRW

Re: Hi, ich bin Spriggan!

Beitragvon magog am So 22. Nov 2009, 09:34

hallo schwester spriggan!

auch hier ein ZJ, jedoch ein nie ausgetretener/rausgeschmissener.

1975 erwartete man das ende, da laut damaliger ZJ-chronologie (die ganze wirre pseudo-mathematik) 6000 jahre menschheitsgeschichte zu ende wären. was das mit harmagedon usw. zu tun haben soll weiss ich nicht. aber das war ja nicht die erste fehlprophezeiung.

das mit der generation 1914 wurde bereits 1995 revidiert, als man wahrscheinlich schon bemerkte, dass sich das einfach nicht zeitlich ausgehen wird mit dem ende. inzwischen gibt es auch das phänomen, dass in jedem jahrbuchs-bericht mehr leute "von den symbolen nehmen", also offiziell zum "irdischen überrest der 144.000" gehören, als in den vorjahren. irgendeine ausrede wird ihnen aber auch dazu einfallen.

brüderliche grüsse ;)

magog
"... und es soll geschehen, wenn du draußen niederkauerst, daß du dann damit ein Loch graben und dich umwenden und deine Exkremente bedecken sollst. Denn Jehova, dein Gott, schreitet inmitten deines Lagers ..." (Deuteronomium 23:13,14)
Benutzeravatar
magog
Foren-Meister
Foren-Meister
 
Beiträge: 1584
Registriert: 22.12.2005

Re: Hi, ich bin Spriggan!

Beitragvon Dracul am So 22. Nov 2009, 21:59

Du bist ein atheistischer ZJ? :mrgreen:
Einen Gott, der die Objekte seines Schaffens belohnt und bestraft, der überhaupt einen Willen hat wie unserer, kann ich mir nicht einbilden. Auch ein Individuum, das seinen körperlichen Tod überdauert, mag und kann ich mir nicht denken. - Albert Einstein
Benutzeravatar
Dracul
Ex-Mod
Ex-Mod
 
Beiträge: 3881
Registriert: 24.01.2009
Wohnort: Schwarzwald

Re: Hi, ich bin Spriggan!

Beitragvon Spriggan am Mo 23. Nov 2009, 12:19

Hi magog!
Diesen Schwestern-Mist habe ich nie mitgemacht - da
1. ich war nie getauft
2. ich war nie Verkündiger
3. ich war ein freches Mädchen - und früh weg!

Ich habe deinen Thread durchgelesen und muss dich doch fragen: Weiß deine Frau davon?
Ich finde das ja unglaublich, dass du dich da durchmogelst - vermutlich ist das als Mann aber einfacher als für eine Frau! Die Heuchlerei und die Machtspielchen waren wirklich zum Kotzen - aber vermutlich wäre ich eher noch bei den ZJ heute, wenn ich ein Mann wäre. Ich bin ein "Machtmensch" und als Frau ist da da unmöglich....

Würde mich aber freuen mal ein wenig sich mit dir auszutauschen über den Mist - habe letztens in den Erwacht´s irgendwas blödes gelesen und sagte meiner Mutter: Pass auf in den nächsten Ausgaben hetzen sie gegen Atheisten. Und wow, momentan ist ja wirklich ein Kreuzzug gegen Atheisten am Laufen in den Zeitschriften - wobei ich meiner Mutter letztens die Fragen die die Evolution "nicht hinreichend" erklären kann, völlig hinreichend erklären konnte. Die Qualität dieser Missionierung ist mit so einem Material nicht möglich.
Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Spriggan
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4311
Registriert: 28.09.2009
Wohnort: NRW

Re: Hi, ich bin Spriggan!

Beitragvon magog am Di 24. Nov 2009, 15:41

ja, meine frau weiss schon lange davon, war damals aber ein hartes stück arbeit, ihr das beizubringen. inzwischen hab ich eigentlich nichts mehr mit den JZ zu tun, meine frau geht auch schon ewig nicht mehr in die versammlungen oder gar predigtdienst.

das einzige was mich noch zu einem JZ macht ist, dass ich nie ausgetreten bin. und dass meine eltern und der grossteil der familie meiner frau dabei sind. die wollen auch einfach nicht wahrhaben, dass ich ihr zeugs nicht mehr glaube.

in extremfällen, wenn ich ausnahmsweise bei JZ eingeladen bin, die mich aber nicht so gut kennen um meine weltsicht zu erahnen, spreche ich auch schon mal das tischgebet. kostet zwar etwas an überwindung, aber ist im nachhinein immer wieder lustig, meine schauspielkunst habe ich in der beziehung ziemlich ausgefeilt ;)

aber zum glück kommt das höchstens ein- oder zweimal im jahr vor.
"... und es soll geschehen, wenn du draußen niederkauerst, daß du dann damit ein Loch graben und dich umwenden und deine Exkremente bedecken sollst. Denn Jehova, dein Gott, schreitet inmitten deines Lagers ..." (Deuteronomium 23:13,14)
Benutzeravatar
magog
Foren-Meister
Foren-Meister
 
Beiträge: 1584
Registriert: 22.12.2005

Re: Hi, ich bin Spriggan!

Beitragvon Spriggan am Di 24. Nov 2009, 16:12

Also das klassische Muster - nicht ausgetreten, weil man sonst ausgeschlossen ist.
Ich kenne da auch einige, die es so halten.
Die Schauspielkunst ist ja bei jedem JZ schon ins Blut gegangen - egal ob ausgetreten oder nicht. Immer freundlich lächeln, nett sein, schick angezogen - aber dann... lästern bis ins Blut...

Also wirst du von Hirtenbesuchen verschont?

Für deine Eltern ist es sicher schrecklich die eigenen Kinder nicht im Paradies zu sehen - genau das ist das Problem. Diese Angst die geschürt wird. Meine Eltern sind beide übrigens nicht von "Geburt an" ZJ gewesen - damit ist es wohl auch leichter herauszukommen.
Aber du wirst tatsächlich noch von ZJ eingeladen? Wie kommt das? Normalerweise lassen die doch einen gerne vergammeln, wenn man sie eh loswerden will. Aber die Formulierung: nicht so gut kennen um meine weltsicht zu erahnen :lol: !
Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Spriggan
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4311
Registriert: 28.09.2009
Wohnort: NRW

Re: Hi, ich bin Spriggan!

Beitragvon magog am Di 24. Nov 2009, 18:25

naja, es ist halt die alternative zum ausschluss. ich hab schon immer meine meinung gesagt, aber ich kenn auch die spielregeln - besser als so mancher älteste. deshalb habe ich auch seit jahren schon ruhe von deren besuchen. meine frau belästigten sie bis vor ein jahr zwar noch, aber die machte ihnen dann auch beine.

dass ich eingeladen werde hat den grund, dass meine familie ziemlich weit verstreut ist, und ich so auch mal bei einem besuch mit zu anderen "brüdern" zum essen etc. (oder wie es im JZ jargon so schön heisst: "geselliges beisammensein") komme.

wie bist du in der schule klargekommen, immer aussenseiter zu sein? ich hab schon mit vielen (ex)JZ geredet, und jeder meint, dass man dadurch etwas "alternativ" (mir fällt kein besseres wort ein) geworden ist. wie siehst du das?
"... und es soll geschehen, wenn du draußen niederkauerst, daß du dann damit ein Loch graben und dich umwenden und deine Exkremente bedecken sollst. Denn Jehova, dein Gott, schreitet inmitten deines Lagers ..." (Deuteronomium 23:13,14)
Benutzeravatar
magog
Foren-Meister
Foren-Meister
 
Beiträge: 1584
Registriert: 22.12.2005

Re: Hi, ich bin Spriggan!

Beitragvon Spriggan am Mi 25. Nov 2009, 09:41

Verstehe, die Familienbande - glücklicherweise gibt es bei uns in der Familie niemanden sonst der so ist wie meine Eltern. Die wissen allerdings was passiert, wenn sie Brüderchen und Schwesterchen mal mitbringen - letztens wollte eine Schwester meiner Schwester verklickern, dass die Emanzipation schuld ist an Hungersnöten, Kriegen und allem Unrecht der Welt. Ich habe glücklicherweise sie gar nicht zu Gesicht bekommen.

Alternativ?
Nettes Wort. Nun, es gibt verschiedene Möglichkeiten damit klar zu kommen. Ich kenne Menschen, die haben ein Doppelleben gefühlt. Meine ältere Schwester war darin perfekt irgendwie.
Meine jüngere Schwester wurde stark gemobbt - von Lehrern und Schülern - leider erfuhr ich es erst durch Zufall - und da war sie schon in der Oberstufe. Ich habe die Lehrerin zur Rede gestellt, was allerdings dann längst zu spät war. Ich kann mir kaum vorstellen wie es für sie gewesen ist, aber es belastet sie auch noch Jahre später. Dass die Lehrer da mitgemacht haben ist für mich unvorstellbar.

Ich selbst hatte in der Grundschule nie Probleme, außer damit, dass ich auf keine Geburtstagsfeier durfte - ich hatte allerdings auch schon Freunde "nur so" gefunden - ohne Schule - was mir vieles erleichterte. Vielleicht wurde ich gemobbt - wenn ja habe ich das nie mitbekommen. Allerdings war ich sehr schüchtern lange Zeit und traute mich kaum aus meiner "Rolle" heraus zu kommen. Ich denke mein übertriefendes Selbstbewusstsein war letztendlich unerschütterlich - natürlich musste sich das erstmal aufbauen, aber ich habe mir meine Freunde sehr sorgfältig ausgewählt und mir einen eigenen Freundeskreis geschaffen, der bis heute stark zusammenhält, was ich sehr faszinierend finde. Es kommt immer auf den Charakter an wie man letztendlich sich in der Schule Freunde sucht. Da ich mir selbst echte Freunde suchte, die ich nach Charakter auswählte, hatte ich keine Probleme. Aber "Alternativ"? Ich wähle bis heute lieber Leute aus, mit denen ich mich gut verstehe, nicht um angesehen zu werden... Ich bin nicht "normal" - aber das wollte ich auch nie sein. Meine "weltlichen" Freunde waren auch nie normal. Aber was ist schon normal?
Ansonsten alternativ: Ich esse Fleisch, ich bin naturalistischer Atheist, ich habe eine hohe Selbstdisziplin im äußeren Umgang, ich ziehe keine Röcke an, ich hasse Parfum (die Schwaden in der Versammlung waren unerträglich) und Schmuck, ich habe hohe moralische Werte (die wohl kaum ein JZ hat) und ich liebe Anime und Computerspiele aus Japan.

Vielleicht kenne ich zu wenige ExJZ - aber die Meisten führen ein Doppelleben oder sie fühlen sich tatsächlich wie eine Mohammedanerin, die ein Kopftuch trägt: sie halten sich für was besseres und halten Abstand von der verdorbenen Welt. Der Rest wird gemobbt.

Wie war es bei dir? Scheinbar bist du auch schon ewig dabei. Und wie genau meinst du das mit dem "alternativ" (Beispiele bitte!).
Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Spriggan
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4311
Registriert: 28.09.2009
Wohnort: NRW

Re: Hi, ich bin Spriggan!

Beitragvon Spriggan am Mi 14. Jun 2017, 13:00

Hallo!
Schon 8 Jahre her, seit ich das erste Mal hier schrieb, was für Änderungen, wie alt ich geworden bin!... jetzt nach 3 Jahren Babypause (sind dann doch 2 Kinder geworden) habe ich endlich wieder etwas Zeit und Muße mich mal umzusehen.

Insbesondere wohl auch deshalb, weil man ja so schnell danke Kind im Kindergarten daran erinnert wird, wie Religion bereits auf die Kleinsten eingezwängt wird. Habe in der Zwischenzeit natürlich nicht nur untätig Playstation gespielt, sondern bin endlich auch mal mit Dawkins Biografie weitergekommen, ein Viertel fehlt mir noch!

Freue mich mal wieder von allen hier zu hören und lesen und Neues zu erfahren!
Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Spriggan
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4311
Registriert: 28.09.2009
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu User stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast