atheisten.org

Diskussionen von Atheisten, Gläubigen, Freidenkern

Zum Inhalt


  • Anzeigen

Pseudowissenschaft Gendertheorie

Spirituelle Erkenntnisse, Pseudowissenschaften, Mystik und andere unorthodoxe Ideen

Moderatoren: Heraklit, Super-Moderator, Admins

Re: Pseudowissenschaft Gendertheorie

Beitragvon Aethyr am Mi 2. Sep 2015, 20:16

neurosemantik hat geschrieben:Warum ist es so schwer zu akzeptieren (und als politisch inkorrekt verschrien) , dass nicht nur äußerlich Männer keine Frauen sind ? (Vom unterentwickelten Nucleus praeopticus medialis der Frauen sehr zum Leidwesen vieler Männer einmal ganz abgesehen ;) )
Die Lage ist deswegen so vertrackt, weil es, was das Verhalten angeht, keine wirklich sicheren Kriterien gibt, an denen man das Geschlecht (was ich hier natürlich biologisch verstehe) feststellen könnte.
MMn erwartet man das nicht, weil sich Frauen und Männer doch äußerlich ziemlich deutlich unterscheiden und visuell (falls nicht durch Kleidung bewusst getarnt) extrem leicht, eindeutig und fehlerfrei als Frauen oder Männer identifizierbar sind .

Wenn dagegen in einer Geschichte oder einem Bericht eine Person anonymisiert wird und keine geschlechtsspezifischen Körperfunktionen geschildert werden, dann kann man nicht sicher feststellen ob die Person weiblich oder männlich ist.

Es gibt natürlich hochsensitive oder hochspezifische Kriterien (es gibt aber niemals hochspezifische und gleichzeitig hochsensitive!), aber garantieren tun die auch nichts:
X und Soldaten seiner/ihrer Einheit waren in einem Konvoi in der Provinz von Paktia unterwegs, als sie unter Beschuss kamen. Der Wagen vor X stand plötzlich in Flammen, die fünf darin sitzenden Soldaten krochen teils schwer verletzt hinaus – und kamen gleich unter feindliches Feuer. Von allen Seiten wurde geschossen!

Davon liess sich X nicht beeindrucken: Er/sie robbte aus dem Auto heraus und auf seine/ihre blutenden Kameraden zu. «Ich kontrollierte zuerst, wie schlimm sie verwundet waren. Aber wir mussten unbedingt weg, weil wir noch immer beschossen wurden», sagte X gegenüber «USA Today».

Als ob das feindliche Feuer nicht genug wäre – in den Autos der US-Soldaten begann, Munition zu explodieren und überall flogen Granatsplitter herum! «Wir mussten also wirklich da weg», erzählt X.

Einen nach dem anderen schleppte er/sie seine/ihre Kollegen aus der Gefahrenzone in ein sicheres Gebiet. Mit ihrem Körper schützte er/sie die Verwundeten gegen das Feuer und die herumfliegenden Splitter. Er/sie versorgte die fünf Verwundeten, bis ein Helikopter alle in Sicherheit bringen konnte.

Das US-Militär zeichnet X jetzt für diesen beherzten Einsatz mit dem «Silver Star»-Orden aus. Dieser steht für aussergewöhnlichen Mut im Kriegsgefecht.
Ist X männlich oder weiblich? Ok, wenn ich schon so frage... :wink:

Das zweite Problem ist, dass ausgerechnet einige der spezifischsten Kriterien kulturell bedingt scheinen. Kommt in einer Geschichte etwas vor wie "Y hatte eine rosa Schleife im Haar...", dann ist doch sehr wahrscheinlich, dass Y weiblich ist. Ich wage jetzt aber mal zu bezweifeln, dass die Vorliebe für rosa und für Schleifen im Haar irgendwie dem weiblichen Geschlecht biologisch einprogrammiert ist.

Die Unseriosität beginnt dann, wenn man sämtliche dieser Unterschiede als kulturell bedingt ansieht. Wobei die Verrücktheiten der Gender-Studies weit darüber hinausgehen. Da werden Leute wie Judith Butler gelehrt, die annehmen, dass die Tatsache, dass es überhaupt Männer und Frauen gibt, bereits ein böses Unterdrückungsinstrument darstellt.
Benutzeravatar
Aethyr
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 579
Registriert: 24.05.2015

Re: Pseudowissenschaft Gendertheorie

Beitragvon Heraklit am Fr 4. Sep 2015, 18:35

Kutschera hat jetzt anscheinend Ärger mit der Uni aufgrund seines Interviews mit RBB-Inforadio bekommen, in welchem er den Genderismus kritisiert, wie der Spiegel berichtet. Der Link zum besagten Interview befindet sich auf Seite 2 in diesem Thread. Wer keine Lust zum suchen hat einfach hier klicken.
http://www.spiegel.de/unispiegel/wunder ... 50888.html
Es folgt ein kurzer Auszug aus dem obigen Link zum Spiegel. Ich empfehle allerdings den ganzen Artikel selbst zu lesen.
Unispiegel hat geschrieben:Der Biologe reagierte mit einer Stellungnahme auf diesen öffentlichen Rüffel, die die "Hessische/ Niedersächsische Allgemeine" veröffentlichte. Der Asta-Brief ans Uni-Präsidium sei eine "hinterhältige Vorgehensweise", weil er nicht direkt kontaktiert wurde, schreibt Kutschera. Auch die Antwort der Hochschulleitung sei ihm nur von Dritten und verspätet übermittelt worden.
Wenn die Welt erst ehrlich genug sein wird, um Kinder vor dem 15. Jahr keinen Religionsunterricht zu erteilen, dann wird von ihr was zu hoffen sein.
Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
Heraklit
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3827
Registriert: 08.04.2010
Wohnort: Baden-Württemberg

Postneuhochdeutsche Sprache

Beitragvon Lattengustl am Sa 7. Nov 2015, 15:00

Liebe Kollegen,

ich habe mich schon des öffteren gefragt wie die postneuhochdeutsche Sprache eines Tages mal aussehen könnte. Ein schönes Beispiel von dem was uns eines Tages vielleicht bevorsteht, findet man hier :

https://genderini.files.wordpress.com/2015/09/statement-zum-ausschluss-von-r.pdf

Interressant in diesem Zusammenhang ist die Behauptung das Lann Hornscheidt ein(e) RassistX sein soll.

:mrgreen:

M.f.G
Lattengustl
Benutzeravatar
Lattengustl
Foren-Anfänger
Foren-Anfänger
 
Beiträge: 57
Registriert: 18.12.2013

Re: Pseudowissenschaft Gendertheorie

Beitragvon Nergal am So 8. Nov 2015, 14:21

Das ist kein Deutsch mehr X-(

Immer wenn ich so etwas lese denke ich mir dass diese Menschen in einem abgesonderten Universum leben müßen, haben wir nicht wichtigere Probleme?
Wenn man sich in diesen Mist zu sehr vertieft bekommt man ganz schnell Gedanken wie:"Die müßen weg!"
und man bedauert so etwas dann auch nicht mehr.
Schweinskotelett statt Minarett!
Benutzeravatar
Nergal
Foren-Meister
Foren-Meister
 
Beiträge: 2369
Registriert: 02.04.2010
Wohnort: Bei mir Daheim

Vorherige

Zurück zu Grenzwissenschaften / Esoterik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste